Respekt
Natur respektieren heißt, revolutionär zu sein
Milliarden Individuen, die vor Schmerzen schreien
Wie kann es angehen, über Schwächere Herr zu sein
Ein Herz, das reimt, Molotow – Kerzenschein
Ihr System knechtet, mordet, beutet aus
Du nennst Dich Tierfreund und frisst Leichen? So sehen Freunde aus!
Vom Menschsein entfremdet, so viele Tränen und Leid
Leb’ den Streik, kämpfe Klasse, rebelliere, steh’ bereit
ELF, ALF, alle brauchen Dich
In diesen Zeiten wird Widerstand laut zur Pflicht
Rauch den Shit, inhalier’ die Gegenwehr
Organisiert Euch! Sie machen uns das Leben schwer
Sieh mal her, wir sind alle quälbare Körper
Der neue Mensch wird erst Rebell, Gegner, Zerstörer
Greif’ es an, das System, das bespuckt und erniedrigt,
diskriminiert, tötet und lächelnd sagt, es sei friedlich
2 * Chorus:
Zeig Respekt – tritt dem Kapital entgegen
Toleranz toleriert keine Schlachthofgesellschaft
Statt Gewalt zu reproduzieren – veganes Leben
Stürzen wir das System, das aus allem nur Geld macht
Natur, Menschen, Tiere, wir leiden unter Knechtschaft
Kapitalinteressen, die der Staat zu Recht macht
Das Ganze nennt sich dann bürgerlicher Rechtsstaat
What the fuck? – Ich bürg’ für das, was Brecht sagt
Setzen wir auf Angriff, statt uns zu verteidigen,
Weil sie uns peinigen, steinigen, beleidigen
Zieh’ Konsequenzen aus Unzufriedenheit und Zorn
Wahre Freiheit existiert nicht, sie wird neu geboren
Ich glaub, wir sind zu schlau weiter dumm zu sterben
lasst uns beschließen, die Verhältnisse umzuwerfen
Sie sind der Horror, abscheulich und erniedrigend
Wahre Liebe ist Gegenwehr und wer liebt gewinnt
Uns treibt ein moralischer Impuls, ganz gewiss
Statt Blunts und Spliffs heißt das Motto: Angriff, Kids!
Freiheit für Schlachter, Freiheit für Rinder und Schweine
Freiheit für alles, was Leiden kann, der Sinn meines Schreibens
2 * Chorus:
Zeig Respekt – tritt dem Kapital entgegen
Toleranz toleriert keine Schlachthofgesellschaft
Statt Gewalt zu reproduzieren – veganes Leben
Stürzen wir das System, das aus allem nur Geld macht
Minimalforderung ist, das Schlachten zu beenden
Schlachthöfe konvertieren, Menschen haben es in Händen
Zusammenhänge erkennen, das Problem als Ganzes zu sehen
Es hilft nicht nur, ’n paar Scheine aus ihrem Wandschrank zu nehmen
Kein Markt, kein Geld, entsorgen den ganzen Tresor
Wir wäre es damit, wir heben das Leben als Ganzes hervor?
Bedürfnisse? Werden platt gemacht
Kapitalistische Produktion gehört abgeschafft
Lasst uns aufhören zu töten, auf fremder Kosten zu leben
Es ist kinderleicht, wir pochen aufs Leben
Wir wären arm, wenn wir meinten, wir seien Konkurrenten
Müssen nicht in die Richtung, in die die uns die Bonzen lenken
Lasst uns neu definieren, was wir Weltmacht nennen
a) verstaatlichen b) vergesellschaften
Kein Schlachthof muss existieren und auch keine Bunker
Niemand muss verdursten, niemand leidlich verhungern
2 * Chorus:
Zeig Respekt – tritt dem Kapital entgegen
Toleranz toleriert keine Schlachthofgesellschaft
Statt Gewalt zu reproduzieren – veganes Leben
Stürzen wir das System, das aus allem nur Geld macht

Die nächsten Livetermine:

 

 

 

19.05.2018

Zürich (Gartenbeiz zum Gaul)
mit Master Al sowie King Veganismus One und Dr. Alsan

 

7.7.2018

Stuttgart

Auftritt bei der Demo "Für die Schliessung aller Schlachthäuser"

 

15.9.2018

Hamburg

Auftritt beim Veganen Strassenfest auf dem Spielbudenplatz

 

 

 

Kontakt & Booking:

Info@albino-online.de